Der.Röster.is. on.its.way

Wir können es kaum glauben: jetzt ist der Röster sogar schon unterwegs nach Deutschland. Zwischendurch haben wir die Nachricht aus den USA erhalten, dass der Röster eventuell erst im Februar 2023 geliefert werden kann. Das war ein Schock, denn nicht nur der Röster hat auf sich warten lassen, sondern auch mit dem Bauantrag hat es erhebliche Verzögerungen gegeben. Einer dieser Momente, in denen man denkt, wie soll das Alles werden und das Ziel irgendwie nicht mehr so deutlich vor Augen erscheint.

Aber wir wären ja nicht echte Glückspilze, wenn sich da nicht noch was gedreht hätte. Mehr aus Scherz haben wir uns auf eine Liste eintragen lassen, die bevorzugt behandelt wird, wenn jemand aus der Produktionskette abspringt. Alle haben gemeint, dass wäre doch nur eine Masche und daraus wird sowieso Nichts. Diese Stimmen sollten unrecht behalten. Wie durch ein Wunder haben wir im Osterurlaub an der Ostsee die Nachricht erhalten, dass wir tatsächlich einen früheren Slot in der Produktionskette bekommen können und der Röster schon im Juli geliefert werden kann. Diese Email aus den USA mussten wir zweimal lesen, dass wir sie wirklich glauben konnten. Aber es war wirklich war: der Röster sollte mehr als ein halbes Jahr früher kommen als ursprünglich angesagt. Das wäre dann eigentlich genau die Lieferzeit, mit der wir bei der Bestellung gerechnet hatten – bevor die pandemischen Umstände, sowie die Veränderungen durch die Kriegsgeschehnisse die Produktions- und Logistik-Welt nochmal auf den Kopf
gestellt haben.

Jetzt drei Monate später ist der Transport geplant und der Röster wurde gestern vom Hersteller Loring in Santa Monica in Kalifornien abgeholt. Erst haben wir mit einer Schiffsreise kalkuliert. Aufgrund des unsicheren Weltgeschehens und der absurden Preisentwicklungen haben wir uns nun für einen Transport per Flugzeug entschieden. Es ist überraschenderweise nicht nur preiswerter, sondern geht auch schneller. Am Samstag steigt das Flugzeug mit unserem Röster in die Luft. Das ist irgendwie alles noch sehr fiktiv, weil wir leider bisher kein Fotomaterial vom Hersteller bekommen haben.

Nun sind wir aufgeregt. Voller Vorfreude, dass das Herzstück der Rösterei bald hier bei uns ankommen wird. Und das obwohl die Location noch gar nicht fertig ist. Es gibt nicht mal einen fertigen Boden und auch die Elektrik ist noch nicht verlegt. Trotzdem freuen wir uns riesig und können es kaum erwarten die große Box in Empfang zu nehmen. Wir werden Euch auf jeden Fall bei Instagram mitnehmen und die hoffentlich die ein oder andere schöne Story für Euch gestalten.

#wunderlichcoffee #röster #herzstück #vorfreude #loring #wirkönneneskaumerwarten